Paderborner Land


Kalte Ohren am Steinhorster Becken

Kalte Ohren am Steinhorster Becken


Gepostet Von am 1.Dezember 2015

Da für Sonntag mal wieder Schietwetter angekündigt war, haben wir unsere wöchentliche Tour auf den Samstag vorverlegt. Die Tour um das Steinhorster Becken hatten wir schon seit längerem geplant und für Samstagnachmittag erschien sie uns genau richtig. Vor ein paar Jahren waren wir schon einmal hier, waren aber ein bisschen enttäuscht weil es im Winter doch ein bisschen trostlos wirkte.
Letzen Samstag schien aber ausnahmsweise mal die Sonne und da wirkte das Ganze schon viel freundlicher. Das dachten sicher auch die vielen Vogel-Fotografen die mit ihren Mörder-Objektiven unterwegs waren.

Mehr
Falkenburg und Gauseköte

Falkenburg und Gauseköte


Gepostet Von am 24.November 2015

Nicht, dass jemand denkt, wir wären faul gewesen in den letzten Wochen. Vorletztes Wochenende ging ja gar nicht, da musste man schon zu den ganz Harten gehören um sich bei einem solchen Mistwetter auf dem Weg zu machen. Und davor war ich nicht hier, sondern zu einem Kurzurlaub auf der Insel.
DSC05615
Die Falkenburg von weitem (Kran wegretuschiert!)

Am Sonntag gab es dann wieder grünes Licht: Zwar kalt, aber dafür kein Regen (nur vielleicht ein bisschen Schnee).
Die Falkenburg hatten wir schon ein paar Mal von weitem gesehen, diesmal wollte ich sie mir aber mal aus der Nähe ansehen. Das Internet sagte zwar, dass das Betreten des Geländes nur im Rahmen einer Führung erlaubt ist, aber einen Blick durch den Bauzaun kann man ja mal werfen…

Mehr
Schon wieder Senne: Diesmal die Moosheide

Schon wieder Senne: Diesmal die Moosheide


Gepostet Von am 2.November 2015

Zur Abwechslung haben wir uns mal eine Tour aus einem Wanderführer herausgesucht, und zwar aus diesem: Wanderlust im Teutoburger Wald
In der Moosheide und an den Emsquellen sind wir schon öfter unterwegs gewesen. Hier strotzt es geradezu vor Wanderwegen. Zu den im Buch vorgestellten Touren gibt es zwar GPS-Daten zum Download, die Strecken sind allerdings nicht markiert. „Dank“ A33 findet man sich aber immer gut zurecht. Die A33 ist dann aber auch der größte Nachteil dieses Weges: Auf einem Großteil der Strecke ist sie auch zu hören. Die Wanderung startet am Ems-Informationszentrum und somit auch mit dem schönsten Teil der Wanderung. Vorbei an den Senner-Pferden geht es direkt zur Emsquelle. Die ist ja nicht unbedingt spektakulär. Dafür hat man sich aber viel Mühe mit den Infotafeln gegeben. Auch der Rastplatz ist recht luxuriös, leider aber, da direkt zu Anfang der Strecke nicht zu benutzen.

DSC05385

Mehr
GeoTour Paderborner Land: Borchen

GeoTour Paderborner Land: Borchen


Gepostet Von am 29.September 2015

Nachdem wir in der letzten Zeit ziemlich in der Gegend „rumgegurkt“ sind, wollten wir diesmal nicht so weit fahren. Außerdem stand schon seit längerem der siebenhundertste Geocache an.
Um Wandern und Cachen zu verbinden bieten sich natürlich die seit ein paar Wochen existierenden Geotouren an. Manche davon sind ganz schön aufwändig und beinhalten Multis mit vielen Stationen. Dafür sind wir als Cacher nicht engagiert genug. Diese Tour beinhaltet vier Tradis, einen Multi und einen Letterboxcache. Außerdem gibt es noch ein paar Caches die nicht offiziell zu Tour gehören. Für die 8 Kilometer haben wir inklusive Caches und Pause knapp 3 Stunden benötigt. Alle Caches waren gut zu finden, so dass diese Runde auch noch ausgesprochen frustfrei war.
So, jetzt genug mit „Cacherlatein“ und zur Wanderung.

Mehr
Unterwegs im Herbram-Wald Wald

Unterwegs im Herbram-Wald Wald


Gepostet Von am 3.August 2015

Herbram-Wald hört sich wie ein lohnendes Ziel für Wanderer an finde ich. Da hier weder bei Outdooractive noch sonst wo Rundwanderwege zu finden sind, haben wir uns mal wieder selbst ans Werk gemacht und eine 11,7 Kilometer lange Tour zusammengeschustert. Dabei haben wir uns zum Teil an den Eggeweg gehalten, sicher ist sicher. Obwohl es keine besonderen Highlights und Aussichtspunkte gibt, waren wir insgesamt aber sehr zufrieden damit, wir hatten am Sonntag aber auch 1A Wanderwetter.

DSC04392 DSC04394
Mehr
Egge-Wanderung bei Buke

Egge-Wanderung bei Buke


Gepostet Von am 27.April 2015

An Buke sind wir bisher immer vorbeigefahren. Bekannt war mir Buke schon immer durch die schicken „Buker Husaren“ die meistens auf dem Neuhäuser Schützenfest mitmarschieren.
Da das Wetter am Sonntag auch ziemlich durchwachsen war, war die Egge-Wanderung mit ihren rund 10 Kilometern auch genau richtig, außerdem liegt Buke ja quasi vor der Haustür.
Parkplätze gibt es am Dorfplatz an der Dorfstraße. Von hier aus geht es zurück zur Hauptstraße, dann nach links und erst einmal für ein Stück an der Straße entlang. Gestern war der ganze Weg voller Mini-Schnecken sowohl mit als auch ohne Haus.
Am Wasserweg verlässt man die Straße und „taucht“ in den Wald ein.
Von hier aus geht es lange Zeit auf breiten Forstwegen entlang; nicht besonders spannend.

DSC03323

Mehr