Forsthaus Kreuzkrug, Schlangen

Gepostet Von Gabriele am 12.Februar 2014 | Keine Kommentare


Länge der Tour:  7.9 km       Entfernung von Paderborn:  21.4 km       Wegmarkierung:  geht so

Auf dem Weg zu verschiedenen Ausflugszielen der Region kommt man auch an diesem Wanderparkplatz kurz vor der Gauseköte vorbei. Erstaunlich, dass hier keine Wanderwege im Internet zu finden sind. Das wollen wir jetzt ändern.

kreuzkrug1

Am Parkplatz beim Forsthaus Kreuzkrug findet man sehr ausführliche Wanderkarten des Teutoburger-Wald-Vereins,  hier sind sowohl Fernwanderungen als auch kurze Wanderwege eingezeichnet. Für unsere übliche Tourenlänge war allerdings auf den ersten Blick nichts zu finden, also haben wir erst einmal mit dem A2 angefangen. Man geht dafür Richtung Truppenübungsplatz und biegt kurz vor der Schranke nach rechts ab.  Nach dem Haus beginnt dann auch die Wegmarkierung.

Die Karte zur Wanderung:

KarteKreuzkrug

Die ersten zwei Kilometer führen am Truppenübungsplatz entlang, worauf zahlreiche Warnschilder hinweisen.  Nach ca. 1,5 km kommt man auf eine Kopfsteinstraße die an einem „Lost Place“ vorbeiführt. Danach verläßt man den Truppenübungsplatz und geht auf „normalen“ Waldwegen weiter. Diese Wanderung haben wir auch bei Outdooractive hochgeladen, allerdings hatte mein Garmin Probleme mit den Höhenmetern, so dass ich hier keine exakten Angaben machen kann.
Das Höhenprofil sieht so aus:

Hoehenprofil

Nach ca. 3 Kilometern haben wir den Wanderweg A2 verlassen und sind, anstatt rechts abzubiegen weiter geradeaus gegangen, Richtung Landstraße. Nach dem Überqueren der Straße wurde es etwas schwieriger den richtigen Weg zurück zu finden. Da wir diese Tour aber bei Outdooractive hochgeladen haben, sollte es für euch kein Problem sein (Bitteschön!).

Nach 6 Kilometern kann man sich entscheiden, ob man auf dem Hauptweg (Runenweg) zurück zum Kreuzkrug weitergeht, oder die etwas längere Strecke nimmt. Ich würde auf jeden Fall die längere Strecke empfehlen, denn hier beginnt der landschaftlich schönste Teil der Wanderung.
Bänke sucht man auf diesem Wanderweg vergebens, allerdings haben wir bei diesen Koordinaten(  51°51’9.49″N /   8°51’40.81″E) ungefähr 5 Meter vom Wegrand einen sehr schönen Picknickplatz entdeckt.

Der letzte Kilometer ist nicht ganz so schön, man überquert noch einmal die Landstraße und muss wieder an vielen abgeschlagenen Bäumen vorbei. Man hat hier aber einen sehr schönen Blick auf Paderborn (glaube ich).
Obwohl auch hier viel im Wald rumgerakt wird, sind die Wege alle gut begehbar.
Demnächst werden wir sicher noch öfter hier unterwegs sein.

kreuzkrug2

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.