In Neuenheerse gibt es ein Schloss!

Gepostet Von Gabriele am 14.Dezember 2015 | Keine Kommentare


Länge der Tour:  10.3 km       Entfernung von Paderborn:  25.5 km       Wegmarkierung:  geht so

In Neuenheerse waren wir auch noch nie, besonders, weil wir hier noch keinen Wanderweg entdeckt hatten. Also haben wir mal wieder selbst einen fabriziert. Etwas mehr als 10 Kilometer sind es geworden und gestartet sind wir am Parkplatz hinter der Kirche.
Von da aus ging es erst einmal eine Weile bergauf und aus dem Dorf heraus. Das waren immerhin schon fast 100 Höhenmeter, man bekommt dafür aber auch einen guten Überblick über Neuenheerse, wir folgten hier einem Wanderweg mit der Kennzeichnung „Z“
DSC05721
Neuenheerse von „oben“

Nach ca. eineinhalb Kilometern gelangt man an eine Weggabelung. Auf unserer Outdooractive-Route sind wir geradeaus gegangen – dafür muss man hier aber einmal über ein Törchen klettern. Wer das nicht möchte sollte an der Weggabelung nach rechts gehen und dann den ersten Weg links nehmen, da gelangt man dann auch auf den Eggeweg.

DSC05730
Minibach

Gewundert haben wir uns, dass die Wegmarkierungen des Eggewegs ca. 10 Meter neben dem Weg verliefen, dort aber gar kein Weg zu sehen war! Hat bestimmt was mit dem Gütesiegel „Wanderbares Deutschland“ zu tun, da muss doch immer ein bestimmter Anteil der Wegstrecke über unbefestigte Wege führen. Wenn aber gar kein Weg da ist, bringt’s das aber auch nicht.
Der größte Teil unserer Tour führt über Wirtschaftswege, nur ein kleiner Teil ist unbesfestig und – der Jahreszeit geschuldet – matschig. Nach ca. fünfeinhalb Kilometern muss man aufpassen, (haben wir nicht gemacht) denn hier verlässt man den Eggeweg. Wir waren leider für ein kurzes Stück auf dem Holzweg, hier waren die Pfützen dann auch einen halben Meter tief.
Nach 6 Kilometern kommt man zu einer Lichtung mit einem Gebäude und einem Wochenendhaus, hier gibt es dann eine Bank wo man rasten kann. Ab hier ist man auch wieder auf dem „Z-Weg“.
Der schönste Teil der Tour beginnt, wenn man dem Wald verlässt. Man hat hier eine unglaubliche Fernsicht, mindestens bis zum Solling.
Wieder in Neuenheerse angelangt wollten wir uns das Schloss etwas näher ansehen, das ist aber eingezäunt. Wer mehr sehen möchte, muss auf eine Führung warten. Das Schloss ist natürlich nicht so groß wie „unser“ Schloss Neuhaus, aber ein Schloss mit Fachwerk sieht man auch nicht so häufig.
DSC05765

Bei der Suche im Internet bin ich aber auf diese Seite gestoßen: Naturpark Teutoburger Wald
Hier gibt es noch eine Meng Anregungen für zukünftige Wandertouren.
Die Tourdaten wie immer bei Outdooractive
So – dies war die letzte Tour in diesem Jahr. Über Weihnachten haben wir sicher Zeit uns noch ein paar neue Toren zu suchen, dann geht es im neuen Jahr wieder los.

DSC05753

DSC05751

DSC05746
DSC05758

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.