Nieheim: Vorbeugen – Wanderweg Erwitzen

Gepostet Von Gabriele am 26.Mai 2015 | Keine Kommentare


Länge der Tour:  10.4 km       Entfernung von Paderborn:  37.6 km       Wegmarkierung:  geht so

Wieder in der gleichen Gegend wie letzte Woche! Landschaftlich ist die Region um Nieheim auch erste Sahne und es gibt eine recht große Anzahl von Rundwanderwegen.
Zum letzten Mal in Nieheim war ich in den Siebzigern, da haben wir Urlaub auf Gut Externbrock gemacht. Seitdem habe ich Nieheim in guter Erinnerung. Ich war aber ganz schön überrascht, wie sich Nieheim verändert hat, o.k. an sooo viel kann ich mich auch nicht erinnern. Inzwischen hat sich Nieheim aber zu einem wirklich schönen Ferienort gemausert.
Die Wanderung beginnt am Parkplatz an der Lehmkuhle und ist mit einem weißen V auf orangenem Hintergrund gekennzeichnet.
Mit der Beschilderung hatten wir von Anfang an Probleme, nicht, dass es nicht ausreichend Schilder gegeben hätte, sie waren nur oft an ungünstigen Stellen angebracht, so dass wir an mehreren Kreuzungen dananch Ausschau halten mussten.

DSC03651

Auf den ersten Kilometern habe ich darüber nachgedacht, ob ich jetzt meine Top 10 Liste erweitern muss oder evtl. einen Wanderweg aus der Liste werfen sollte. Es fing wirklich gut an!
Blühende Wiesen, Blick auf Nieheim, Bänke, alles was das Herz begehrt.
Begeistert haben mich auch die riesigen Bärlauch-Felder: So große Ansammlung habe ich davon noch nie gesehen!

DSC03638

Aber dann kam es „knüppeldicke“ nach vier Kilometern, kurz vor der Landstraße kommt eine Spitzkehre an der der Weg dann bis nach Erwitzen parallel zu Straße verlaufen soll!
Schilder gab es auch, aber keinen Weg. Zuerst war die Strecke „nur“ von den Reifen der Waldfahrzeuge zerwühlt, dann zugewachsen, dann lagen mehrere Bäume auf dem Weg. Da hatten wir dann die Nase voll und sind zurück an der Straße bis nach Erwitzen gegangen. War nur ein kurzes Stück, aber ich war echt genervt und kam mir ganz schön vera***** vor.
Ich dachte, ausgeschilderte Wanderwege würden ab und zu mal kontrolliert!
Erwitzen ist ein Mini-Dorf, hat aber eine Kirche und einen Gasthof.

DSC03644

Ab hier war der Wanderweg auch wieder sehr schön, mit gutem Fernblick und ausreichend Ruhebänken.
Man könnte ab Kilometer 7 den Vitalwanderweg verlassen und sich auf den parallel verlaufenden Nieheimer Kunstpfad begeben, wir haben uns das aber lieber für später mal aufgehoben.
Stattdessen sind wir auf „Ave Natura“ gestoßen: Ein riesiges Waldstück für Naturbestattungen. Sehr beeindruckend, das sollte man sich auf jeden Fall mal ansehen!

DSC03652 DSC03653

Zum Schluß gab es noch die „Attacke am Turm“, gehört zum Kunstpfad und ist ein Aussichtsturm mint fantastischem Blick auf Nieheim.

DSC03657 DSC03654

Wäre nicht das kurze Stück mit dem „verschwundenen“ Wanderweg gewesen, wäre ich total begeistert, aber so?
Ich hoffe, die anderen Wege rund um Nieheim sind besser gepflegt!

DSC03630 DSC03626

Die Tourdaten wie immer bei Outdooractive

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.