Schlammschlacht an Noaks Pumpe

Gepostet Von Gabriele am 6.Dezember 2013 | Keine Kommentare


Länge der Tour:  10 km       Entfernung von Paderborn:  22.8 km       Wegmarkierung:  geht so

011Da das Wetter am Sonntag nicht so besonders war, waren wir uns unschlüssig, wie lang die Wandertour werden sollte. Zuerst haben wir uns die Bad Lippspringer Panoramaroute ausgesucht, da wir aber Dank Baustelle nicht zum Startpunkt gelangt sind, sind wir kurzerhand zu Noaks Pumpe gefahren. Nach einem kurzen Blick auf die Wandertafel haben wir uns dann für 10 Kilometer langen Wanderweg A3 entschieden – 10 Kilometer gehen auch bei Nieselregen. Die ersten paar hundert Meter waren auch ganz ok, aber dann:
002
So gings dann Kilometerweit weiter, an den Kreuzungen war es besonders schlimm, die Forstfahrzeuge haben hier ganze Arbeit geleistet.
Auch links und rechts des Weges sah es nicht so schön aus: Nieselregen, Matsch und abgesägte Baume sind nicht sonderlich idyllisch: Hier keine Waldlust!
Je höher man allerdings kam, umso besser wurde es.

 

 

Oben angekommen haben wir auch zum ersten mal den „Messerkerl“ gesehen:
007
Dazu gibt es sogar einen Beitrag bei Wikipedia!
Von hier aus (ca. 400m über nn) geht es dann bergab. Der Weg ist breit und matschfrei.
Da diese Route an der Schutzhütte am Römerbrunnen vorbeiführt haben wir die Pause bis dorthin verschoben, das zog sich aber ganz schön, wahrscheinlich, weil der Weg Kilometerlang geradeaus führt.
Am Römerbrunnen kann man auch bei miesestem Wetter rasten. Am Sonntag hatte dort jemand seine Tassen vergessen, nette 70er Jahre Keramik!
Kurz vor Ende der Tour sind wir dann auch mal anderen Wanderern begegnet, die sich auch nicht vom Schietwetter haben abhalten lassen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.