Teuto-Senne Radweg

Gepostet Von Gabriele am 17.September 2013 | Keine Kommentare


Wegmarkierung:  gut
Schloß Holte

Schloß Holte

Schon seit längerem hatten wir vor, für eine Radtour die Bahn zu nutzen. wir sind also mit der NordWestBahn von Paderborn nach Schloß Holte gefahren, und dann von dort aus mit dem Rad zurück.
Diese Strecke ist knapp 40 Kilometer lang, ausreichend für einen Sonntagvormittag.

Infos zum Teuto-Senneradweg

Der Fahrplan der Nordwestbahn

Die NordWestBahn

Leider fährt die Nordwestbahn am Sonntagmorgen nicht so häufig, so dass wir erst gegen halb zehn starten konnten. Das Einsteigen mit dem Rad ging ganz gut, allerdings war schon eine Gruppe Radler im Zug, so dass für unsere Fahrräder kaum Platz war. Na ja, man soll sich auch anmelden, wenn man ein Rad mitnehmen möchte.

Die Senne in der Nähe der Emsquellen

Die Senne in der Nähe der Emsquellen

Die Strecke

In Schloß Holte muss man erst einmal quer durch den Ort um den Einstieg zur Tour zu finden, da gibt es keine Beschilderung, man muss also eine Karte zu Hilfe ziehen.
Danach ist die Beschilderung des Radweges auch etwas gewöhnungsbedürftig, da man die Hinweisschilder an Kreuzungen oft nicht direkt entdecken kann, man muss also anhalten und um den Wegweiser herumgehen.
Der Radweg führt zum Teil durch den Wald, oft aber auch an der Straße entlang. Der schönste Teil führt an den Emsquellen vorbei durch die Senne, wo gerade die Heide blüht. Ansonsten gibt es keine Highlights auf diesem Streckenteil des Teuto-Senneradwegs. Man hat den Eindruck, dass dir Streckenverlauf so gewählt wurde, dass man an möglichst vielen Gasthäusern vorbeikommt, was Vormittags ja eher sinnlos ist.
Mit dem Rad quer durch Hövelhof zu fahren macht auch nicht wirklich Spaß.

Fazit zu dieser Tour: Kann man machen, muss man aber nicht!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.