Unterwegs im Herbram-Wald Wald

Gepostet Von Gabriele am 3.August 2015 | Keine Kommentare


Länge der Tour:  11.7 km       Entfernung von Paderborn:  25 km       Wegmarkierung:  keine

Herbram-Wald hört sich wie ein lohnendes Ziel für Wanderer an finde ich. Da hier weder bei Outdooractive noch sonst wo Rundwanderwege zu finden sind, haben wir uns mal wieder selbst ans Werk gemacht und eine 11,7 Kilometer lange Tour zusammengeschustert. Dabei haben wir uns zum Teil an den Eggeweg gehalten, sicher ist sicher. Obwohl es keine besonderen Highlights und Aussichtspunkte gibt, waren wir insgesamt aber sehr zufrieden damit, wir hatten am Sonntag aber auch 1A Wanderwetter.

DSC04392 DSC04394

Los ging es am Parkplatz an der Landstraße Ecke Eggering. Von hier aus gelangt man direkt gegenüber auf der anderen Straßenseite auf den Eggeweg, laut Outdooractive Ein Weg ist aber nicht wirklich zu erkennen, man sollte sich hier einfach ans GPS-Gerät halten. Nach ca. 1 km findet man dann auch die Markierungen des Eggewegs.  Man geht für eine Weile an einem steilen Hang entlang, der mit Stacheldraht gesichert ist, warum mit Stacheldraht, erschließt sich mir allerdings nicht. Hier gibt es dann auch einen ziemlich steilen Abstieg Richtung Neuenheerse: sieht auch interessant aus.
Nach ca. 3 km gelangt man zu Asselner Hütte, einer Schutzütte der Spitzenklasse, sogar mit Fenstern, so dass man nicht im Dunkeln sitzt. Für eine Pause war das für uns aber zu früh.
Man findet noch weitere einladende Schutzhütten auf diesem Weg.

Aufpassen muss man, wenn man den Eggeweg verlässt, wir sind an dem Abzweig vorbei gelaufen und haben uns dann für ein paar Meter „Offroad“ bewegt.
Auf dem Abzweig gab es jede Menge Blumen und Schmetterlinge, ein paar konnten wir sogar fotografieren.

DSC04404 DSC04417
DSC04419 DSC04409

Die letzten Kilometer (ca. ab km 7) führten über asphaltierte Wege, hier waren auch einige Radfahrer unterwegs. Interessant ist auch die Einfahrt zum Eggetunnel, wir haben eine Weile gewartet, ob nicht ein Zug aus dem Tunnel kommt, hatten aber leider kein Glück.

DSC04415 DSC04414

Obwohl die Strecke nur 122 Höhenmeter hat, haben wir recht lange dafür gebraucht, vielleicht lag es an den vielen Fotos, oder daran, dass wir einige Caches gesucht haben unseren Schnitt von 4,5 – 5 Kilometer pro Stunde haben wir bei weitem nicht geschafft.
Na man nur zum Teil auf markierten Wegen unterwegs ist, ist die Strecke eher für GPS-Wanderer gedacht, dank der vielen Abzweigungen kann man sich aber auch ohne auf den Weg machen und eine Abzweigung nach Wahl nehmen und damit den verlängern oder verkürzen.
Die Tourdaten haben wir hier hinterlegt: Outdooractive
Ach ja, auch Geocacher können auf dieser Tour auf ihre Kosten kommen: Driekt am Weg liegen mindestens 4 Caches!

DSC04388 DSC04380

DSC04407

DSC04390 DSC04386

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.