Von Wewelsburg zum Gut Böddeken

Gepostet Von Gabriele am 29.Oktober 2014 | Keine Kommentare


Länge der Tour:  13.9 km       Entfernung von Paderborn:  18.2 km       Wegmarkierung:  keine

DSC01922Schon während der Tour haben wir darüber diskutiert, ob wir diesen Weg überhaupt einstellen sollen, da der Blogtitel ja „Die besten Wanderwege rund um Paderborn“ lautet, und zu den Besten gehört dieser definitiv nicht!
Meinen Meinung  nach sogar zu den blödesten Wanderungen die wir bisher gemacht haben. Ist aber meine ganz persönliche Meinung.
Der Vollständigkeit halber gibt es aber nun doch eine kurze Beschreibung:
Man startet in Wewelsburg am Parkplatz an der Burg und geht von hier aus zurück zur Hauptstraße.
Der Weg ist nicht speziell ausgeschildert, man muss sich also entweder an der Karte oder an GPS orientieren. Beides gibt es wie immer bei Outdooractive.
Im Wald geht es zunächst auf breiten Wegen geradeaus. Wir haben an der ersten Kreuzung leider den falschen Weg genommen und mussten und für eine Weile durch den von den Harvestern verursachten Matsch hangeln. Um auf den richtigen Weg zurückzukommen haben wir eine Querverbindung genommen, die leider total zugewuchert war (Wanderwegmarkierungen waren noch da, der Weg aber nicht so richtig) Hier war ich zum ersten Mal richtig genervt.
Zurück auf dem richtigen Weg ging es dann für einen Weile an Feldern entlang bis man, vorbei an der SGV-Hütte zurück in den Wald kam.
Jetzt war es für eine Weile ganz o.k.
Leider gibt es auf dem ganzen Weg keine, wirklich keine einzige Bank, so dass wir bis zum Gut Böddeken laufen mussten um unsere Pause zu machen.
Gut Böddeken ist ein Internat für Grundschulkinder, ein wirklich schönes Gebäude. Am Spielplatz gibt es eine Bank mit Tisch, hier haben wir dann unseren Kaffee getrunken.

DSC01927

Von hier aus geht es eine Weile an der Straße entlang. Die Straße ist allerdings aber kaum befahren, deshalb ist das auch nicht schlimm. Man kommt hier an der Meinolfus-Kappelle und an den Kriegsgräbern vorbei. Damit hat man dann auch alles Interessante dieser Tour gesehen.

DSC01931

Leider muss man in Höhe der Kriegsgräber den Berg hinauf, sich wieder durch Gestrüpp quäken. Auch hier ist ein Wanderweg ausgeschildert!
Weiter geht es an Windrädern vorbei in Richtung Autobahn. Hier wird es dann ganz schön laut.
Hat man die Autobahn überquert (warum sind so viele Leute am Sonntagmorgen unterwegs?)
hat man Wewelsburg wieder vor sich.

DSC01908 DSC01910
DSC01930 DSC01936

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.