Vor dem großen Regen: Tönsbergrundwanderweg

Gepostet Von Gabriele am 17.August 2015 | Keine Kommentare


Länge der Tour:  6.9 km       Entfernung von Paderborn:  34 km       Wegmarkierung:  gut

Trotz Wetterwarnung haben wir uns am Sonntagmorgen wieder auf den Weg gemacht. Die Runde um den Tönsberg hatten wir schon länger auf dem Merkzettel, wir waren auch schon einmal auf dem Weg dorthin, sind aber wegen Schneesturm wieder umgekehrt. Diesmal hatten wir Glück, die Sintflut begann erst, als wir schon auf dem Rückweg waren. Nass sind wir aber trotzdem geworden, allerdings nur „von unten“, da der Weg teilweise ziemlich zugewuchert war und das Gras nass.
Gestartet sind wir am Parkplatz an der Pfarrstrasse in Oerlinghausen. Hier gibt es auch zwei Wandertafeln auf der mehrere Strecken eingezeichnet sind. Wir sind den 6,9 Kilometer langen, mit einem „T“ gekennzeichneten Tönsbergrundweg gegangen.

DSC04494 DSC04495

Zu Anfang muss man erst einmal ein ordentliches Stück bergauf, an der Kirche und dem Friedhof vorbei. Dann geht es eigentlich nur noch geradeaus.

DSC04467 DSC04468

Hänsel und Gretel im Teutoburger Wald

Der erste Teil ist nicht so schön, da man durch einen ziemlich düsteren Wirtschaftswald läuft. Je weiter man geht, umso besser wird es. Nach ca. 2,5 Kilometern ist der Weg allerdings kaum noch erkennbar und man muss sich durch hüfthohes Gras und Brombeerranken kämpfen.

DSC04475 DSC04476

An der Kurve, nach knapp 4 Kilometern ist der Weg am schönsten. Man kann hier noch einen Abstecher zu den Aussichtsbänken machen, haben wir aber nicht, weil es gestern keine Aussicht gab.

DSC04480

Wir sind direkt weiter zum Wassertretbecken an der Sachsenquelle. Hier gibt nebst Becken auch eine tolle Schutzhütte und zwei Geocaches. Ab hier ist auch ganz schön viel los, es waren einige Radfahrer, Jogger und Spaziergänger unterwegs, lag wohl an der Nähe zum Hermannsweg.

DSC04482 DSC04481

Der Rest der Strecke führt über breite, bequem zu wandernde Wege. Da wir nicht durch den Ort laufen wollten sind wir nach ca. 5,5 Kilometern rechts abgebogen auf dem Hermannsweg. Hier kommt man noch an dem Berggasthof Tönsberg vorbei, bei schönem Wetter kann man hier sicher gut sitzen, es gibt einen Biergarten mit toller Aussicht.
Wenn man bei schlechtem Wetter unterwegs ist, beurteilt man die Wanderwege wahrscheinlich schlechter als bei gutem Wetter.
Diese Wanderung fand ich insgesamt eher mittelmäßig. Die Gegend um Oerlinghausen ist allerdings zum Wandern toll, so dass man hier auf jeden Fall mal wandern sollte.

Die Tourdaten gibt es wie immer bei Outdooractive
Die Bilder in diesem Beitrag sind diemal nicht vom Paderborner sondern vom Hamburger Waldschrat, der zur Zeit zu Besuch ist.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.